Nur anfänglich auf Augenhöhe

Zum letzten Heimspiel dieses Jahres empfingen die Muldestädter, am vergangenen Samstag, das Team des BC Dresden. Wie auch im vergangenen Spiel lag die Favoritenrolle nicht auf Seiten der Gastgeber.

Die Wurzener begannen mit einer energischen und gut stehenden Ball-Raum-Verteidigung, die die Landeshauptstädter nicht so recht ins Spiel finden ließ. Im Angriff versuchten die BBVer mit Zug zum Korb zu punkten, wurden jedoch stets per Foul gestoppt und gingen an die Freiwurflinie. So endete das erste Viertel, aufgrund beidseitig intensiver Verteidigungsarbeit, mager mit 9:11.

Zu Beginn des zweiten Abschnitts erhöhten die Muldestädter das Angriffstempo und erkämpften sich mit einem 9:0-Lauf die Führung (18:11). Dresden überwand die Schwächephase aber rasch und drehte mit 5 Dreiern und einer fehlerfreien Freiwurfquote das Spiel erneut. Halbzeitstand 27:37.

Auch in der zweiten Hälfte ließen die Kontrahenten keine einfachen Punkte zu, so dass jeder heimische Zähler harte Arbeit bedeutete. Auf der Gegenseite glänzte Dresden weiterhin mit einer sehr guten Trefferquote, der Wurzen nichts entgegenzusetzen hatte. Bereits vor dem Schlussviertel und einem Zwischenergebnis von 37:55, war die Partie entschieden.

In den letzten 10 Minuten spielten beide Teams einen wilden Stil. Zahlreiche Ballverluste und schnelle Abschlüsse prägten diesen nicht sonderlich sehenswerten Abschnitt. Schlussendlich gewannen die Landeshauptstädter klar und verdient, ein lediglich anfängliches Spiel auf Augenhöhe, mit 56:77.

In der letzten Spielminute zog sich Dresdens Center Michael Zenker, aufgrund eines unglücklichen Foulspiels, eine Platzwunde zu. Wir wünschen ihm auf diesem Wege eine gute Besserung und eine schnelle Genesung.

Zum letzten Spiel in diesem Jahr reisen die Keksstädter am 13.12. in die Oberlausitz nach Zittau.

Für Wurzen spielten: Patrick Langer 11, Henrik Böttcher 8, Mario Brand 13 (2×3), Christoph Kelling, Rene Defort, Steve Götze 6, Florian Mück 10 (1×3), Marcel Zieger 5, Tobias Schwarz 3

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.