Dreierfestival sichert Tabellenführung

Zum zweiten Heimspiel dieser Saison mussten die Wurzener gegen die bisher ebenfalls ungeschlagene zweite Mannschaft der SG Adelsberg antreten.
Coach Kunze hatte in dieser Partie wieder nur 7 Spieler zur Verfügung und schickte 18.00 Uhr seine Starting Five aufs Parkett.

Das erste Viertel eröffnete Distanzschütze Mario Brand mit zwei erfolgreichen Dreipunktwürfen in Folge.
In der Defensive begannen die Hausherren mit einer 3-2 Zone, die es dem Gegner sichtlich schwer machte, Punkte am Brett zu erzielen. Trotz einer dürftigen Freiwurfquote (3/9) beendeten die BBV-Mannen den ersten Abschnitt mit einer 8-Punkte-Führung (18:10).
Im zweiten Quartal setzte sich der bisherige Spielverlauf fort. Beide Mannschaften versuchten aus dem Set Play heraus zu punkteten und konnten nur vereinzelte Erfolge verzeichnen. Die BBVer konnte in dieser Phase den Abstand geringfügig vergrößern und gingen mit einem 11-Punkte-Vorsprung in die Halbzeitpause (33:22).

Nach dem Seitenwechsel legten die Keksstädter anfänglich nochmal eine Schippe drauf und erspielten sich die bis dato höchste Führung (41:24). Doch dann wendete sich das Blatt. Die Offensive der Adelsberger nahm zusehends Fahrt auf und ließ die heimische Verteidigung nicht gut aussehen. Die von Erfolg gekrönte Aufholjagd der Chemnitzer verunsicherte die Gastgeber, deren Angriffe nun weitgehend mit Fehlwürfen und schlechten Pässen ins Leere liefen. Viertelübergreifend erkämpften sich die Gäste mit einem 4:21-Zwischenspurt, 9 Minuten vor Ende dieser Partie, erstmalig die Führung (45:46).
Unbeeindruckt brachte Mario Brand mit Dreier Nummer 6, 7 und 8 die 1950er wieder auf Kurs. In den folgenden Angriffen fanden die Hausherren mit schnellen Pässen stets den freien Mann und konnten mit einfachen Abschlüssen wieder Abstand herstellen. Schlussendlich gewinnt Wurzen ein unterhaltsames Basketballspiel, in welchem die BBV-Mannen die erste Hälfte dominierten und indem die zweite Halbzeit von abwechselnden Serien beider Teams geprägt war, mit 71:57.

Am kommenden Samstag kommt es dann zum Spitzenspiel der Landesliga Sachsen. Wurzen trifft, auswärts, auf die bisher ebenfalls ungeschlagenen Görlitzer BC Sqirrels.

Für Wurzen spielten:
Patrick Langer 19, Mario Brand 25 (8×3), Steffen Melzer 8, Stefan Strunz 5 (1×3), Florian Mück 3 (1×3), Stanley Kunze 4, Tobias Schwarz 7 (2×3)

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.